Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

Malware Details

Spyware, Spionageprogramme, Schnüffelsoftware

Spyware gehört ebenfalls zur Kategorie der unerwünschten Software und bezeichnet Software, die ohne Wissen und Zutun des Nutzers Daten auf dessen PC sammelt und an den Nutzniesser dieser Aktion sendet.

Spyware von Unternehmen

Viele Unternehmen, die Spyware einsetzen und verbreiten möchten mehr Informationen über das Surf- oder Kaufverhalten der Nutzer im Internet haben, um dadurch ihre Werbung gezielter platzieren zu können und die Abverkäufe zu steigern. Die von solchen Unternehmen in Umlauf gebrachte Spyware befindet sich juristisch oft in einer Grauzone. Die Tatsache, dass Daten erhoben werden und an dritte weiter gegeben werden wird zwar in den AGB der Software angegeben, aber das ist oft kein Problem, da sich das kaum jemand durch liesst.

Spyware schadet durch Datendiebstahl

Bei Spyware handelt es sich nicht um Viren oder Würmer, wohl aber kann so manche Spyware als Trojaner bezeichnet werden. Aber auch wenn die Spyware mit Wissen des Nutzers installiert wurde bleibt sie in manchen Fällen problematisch. Es besteht die Möglichkeit, dass durch die Installation der Spyware weitere Sicherheitslücken im System aufgerissen werden, die ihrerseits die Infektion des Systems mit Viren, Würmern oder anderer Malware begünstigen können. Oft lässt sich Spyware nicht einfach so löschen. Die Programmierer arbeiten hier mit teils skurrilen Tricks um das Löschen der Spyware zu verhindern. Mit dem Windows Defender versucht Microsoft inzwischen ebenfalls die Flut an unerwünschter Software auf Windows-Systemen einzudämmen.

Spyware loswerden

Gerade für den Bereich Spyware gibt es viele Programme, die versprechen, den Computer von spyware zu bereinigen. Viele davon sind kostenlos andere wiederum sind Bestandteile umfangreicher Antiviren Software Pakete.
Alle gängigen Antiviren Programme finden Spyware und schlagen Alarm, wenn sie welche auf dem Computer finden. Bei einigen muss dies aber erst eingestellt werden. Hilfreich gegen die Arbeitsweise von Spyware sind auch hohe Sicherheitseinstellungen bei der Firewall. Gewährt man nur eine Handvoll Programme, denen man vertraut Zugriff auf das Internet minimiert man die Gefahr, dass Daten in falsche Hände kommen.