Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

Antivirensoftware

Panda Antivirus jetzt auch für Mac

Antivirus for MACNach Kaspersky, Macafee, Sophos, Symantec, Bit Defender und anderen hat nun auch Panda Security ein Antiviren-Paket für Mac OS X auf den Markt gebracht. Das neue Panda Antivirus for Mac soll nicht nur den heimischen Mac sicher machen, es soll auch auf iPhone iPad und iPod dafür sorgen, dass das system zumindest virtuell wasserdicht wird. Wie sich der Gebrauch der Antivirensoftware in der Prozessorlast des Systems niederschlägt verrät der Hersteller nicht. Neben Schädlingen für den Mac soll die Antivirensoftware aber auch Malware, die für Windows-Computer bestimmt ist herausfiltern.

Bislang galt der Mac durch seine geringe Verbreitung als relativ sicher vor Viren, Würmern und Trojanern, aber der Boom der Apple-Geräte besonders auch der iPhones, iPods und iPads machen diese Plattform aber immer attraktiver für Kriminelle, sodass effektiver Schutz der Systeme immer notwendiger erscheint. Das belegen auch die Zahlen der Malware für Mac-Betriebssysteme die entdeckt werden. Zur Zeit seien Panda Security an die 5000 verschiedene Malware-Typen bekannt, jeden Monat kämen 500 neu dazu. Auch die Zahl der im OS X gefundenen Sicherheitslücken steige immer schneller an und auch darauf solle man vorbereitet sein.

Pandas Preisgestaltung können wir allerdings nicht nachvollziehen. Laut einem Bericht auf zdnet.de kostet die Antivirensoftware in den USA so viel in US-Dollar, wie sie hier in Euro kostet: 49,95. Beim derzeitigen Dollarkurs ist das für Europäer ein Aufschlag von über 30%, der zumindest bei uns einen schalen Beigeschmack hinterlässt.

Sie können Panda Antivirus for Mac hier kaufen