Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

Mobile Malware

Mobile Malware

Google entfernt Spyware-Anwendung aus dem Android Market

Die Anwendung "Secret SMS Replicator" wurde von Google vom Android Market verbannt. Als Grund gab Google einen Versoß gegen eine Regel des Marktplatzes die besagt, dass Anwendungen, die die Privatsphäre eines Users beeinträchtigen können nicht erlaubt sind. Beim Secret SMS Replicator ist es dann nicht weiter verwunderlich, dass er vom Markteplace genommen wurde: Wird die Anwendung installiert verschwindet sie in den Tiefen des Systems und leitet alle Textnachrichten an ein anderes Handy weiter, ohne dass der Nutzer etwas davon mitbekommt. Es gibt Kein Icon und nichts, womit man mit Android Bordmitteln auf die Anwendung zugreifen könnte, also ein "tolles Stück Spyware".

Das ist der Nachteil an der Art und Weise wie Google bösartige Software auf dem Android Marketplace handhabt. Im Gegensatz zu Apples Vorgehensweise, die Anwendungen noch vor der Veröffentlichung im App Store zu überprüfen, werden die Anwendungen auf dem Android Marketplace erst einmal veröffentlicht und erst aus dem Verkehr gezogen, wenn sie sich als "ungeeignet" erweist. So hat bösartige Software zumindest die Möglichkeit, sich zu verbreiten, bevor sie entdeckt und aus dem Verkehr gezogen wird.

Sollte eine Anwendung aus dem Marketplace sich als wirklich gefährlich herausstellen, hat Google die Möglichkeit, sie über eine Sicherheitsfunktion im Android-Betriebssystem von allen Handys, auf denen sie installiert wurde zu löschen. Das funktioniert aber nur, wenn sie über den Android Marketplace installiert wurde. Ob Google in diesem Fall Gebrauch von diesem "Kill Switch" gemacht hat, ist nicht bekannt, da Google keine Auskünfte darüber erteilt.