Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

Trojaner

Trojaner

FBI zerschlägt gigantisches Botnetz "Ghost Click"

aboutpixel.de / kabelsalat © Frank Zunker Im Rahmen der Operation "Ghost Click" hat das FBI in Estland einen international operierenden Cybercrime-Ring ausgehoben. Die estnische Polizei nahm fünf Männer und eine Frau im Alter zwischen 26 und 31 Jahren fest. Ein russischer Komplize befindet sich nach Angaben der BBC nach wie vor auf der Flucht. Die Verdächtigen sollen in die USA ausgeliefert und dort wegen Einbruch in Computersysteme und Internetbetrug angeklagt werden. Im Fall einer Verurteilung drohen den Betrügern mindestens zehn Jahre Haft.

Weiterlesen: FBI zerschlägt gigantisches Botnetz "Ghost Click"

...und der nächste Staatstrojaner mach die Runde

 

Am 18. Oktober meldeten die Kaspersky Labs den Fund einer weiteren Version des Staatstrojaners, der einige Unterschiede zu der vom CCC analysierten Version aufweist, und bezog sich dabei auch auf einen Blog-Eintrag von F-Secure.

Weiterlesen: ...und der nächste Staatstrojaner mach die Runde

Neuer Trojaner für Mac OS X

Der Hersteller von Antivirensoftware Sophos berichtet über einen neuen Trojaner für Mac OS X. Den Entwicklern der Virenscanner-Suite "Sophos Endpoint Security and Data Protection" wurde offenbar ein Schädling im Beta-Stadium zugespielt, den sie auch gleich einmal ausprobiert haben. Es hat den Anschein, als handle es sich dabei um einen Backdoor-Trojaner für OS X der noch in der Betaphase steckt. Wird der Client des Trojaners

Weiterlesen: Neuer Trojaner für Mac OS X

Koredos - Trojaner zerstört Wirt

Ein Trojaner, der kürzlich auf einigen koreanischen Websites aufgetaucht ist und eigentlich DDoS-Attacken gegen verschiedene Websites startete, sorgt auf seinen Wirten für neues Ungemach.
Bei Symantec wird der Trojaner unter dem Namen Trojan.Koredos geführt, Trend Micro nennt ihn TROJ_QDDOS.A oder TROJ_QDDOS.SME.

Weiterlesen: Koredos - Trojaner zerstört Wirt

Trojaner will sich über Facebook verbreiten

Emsisoft, Anbieter der Antimalware-Suite "Emsisioft Anti-Malware" und der Firewall "Online Armor ++" berichtet auf seiner Website über einen neuen Trojaner, der auf Facebook mit falschen Überraschungen warb. Potentielle Opfer bekommen eine Nachricht, dass einer ihrer Freunde eine Überraschung bereit gestellt hätte und die sie sich durch das Besuchen einer bestimmten Seite abholen könnten. Ein Klick auf den Link bzw. Besuch der Seite offenbarte verdächtiges: Man kam auf eine Seite, die sich sichtlich Mühe gab, auszusehen wie Facebook, aber die URL im

Weiterlesen: Trojaner will sich über Facebook verbreiten